Enter your keyword

Dienstag, 20. Dezember 2016

Weiter nach Salinas

Juhuu wir haben ein Haus am Meer

Die Familie von Juan beherbergte uns mit unübertrefflicher Gastfreundschaft unf Herzlichkeit. Ich hatte immer noch mit meiner Darmgrippe zu kämpfen. Juans Mutter Carola kochte deshalb extra für mich leckere Gemüsesuppe. Da es mir schon seit vier Tagen nicht so gut ging und ich außer ein paar Löffel Suppe nichts hinunterbekam rief sie einen Freund, welcher Arzt ist, an. Dieser verschrieb mir ein anderes Antibiotikum, da ich mittlerweile auf eigene Faust angefangen habe eines zu nehmen. Pablo und ich wollten gegen Mittag in Richtung Strand aufbrechen. Carola meinte, dass sie ein Haus in Salinas, einem Ort direkt am Meer, hätten. Wir wären herzlich eingeladen dort zu wohnen. Wow, uns blieben erstmals die Worte weg. Unwahrscheinlich welches Vertrauen und welche Gastfreundschaft uns diese Familie entgegenbrachte, obwohl sie uns erst wenige Stunden kennen. Natürlich sagten wir ja. Wir verbrachten wieder etliche Stunden im Bus, welchen wir mehrmals wechseln mussten. Als wir am späten Nachmittag in Salinas ankamen war ich fix und fertig. Da heute Pablos Geburtstag ist, wollten wir heute zum Abendessen ausgehen, was jedoch sehr kurz ausfiel, da ich mich immer noch nicht besonders gut fühlte. Aber zur Abwechslung konnte ich diesmal einen kleinen Salat statt Suppe hinunterbringen, was wirklich gut tat. Das Häuschen von Juans Familie ist total niedlich und vor allem gemütlich.

Buenas noches :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail