Enter your keyword

Sonntag, 23. Februar 2020

Willkommen in Dehradun


Endlich bin ich nun wieder in einem gemäßigterem Klima angekommen. Die Hitze im Süden Indiens hat mich ordentlich ausgelaugt. Vorgestern Abend landete ich in Dehradun, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Uttarakhand.

Mein Gastgeber Gourav und sein Kusö Bravu holten mich liebenswürdigerweise vom Flughafen ab. Sie scheinen ganz gut betucht zu sein, denn erzählten mir gleich ganz stolz, dass das Auto in dem wir gerade saßen heute gekauft wurde. Daneben hätten sie noch zwei weitere Autos, zwei Motorräder, mehrere Häuser, Hostels usw. Ja, man könnte sie vielleicht als etwas großkotzig bezeichnen, aber trotzdem sehr lieb und gastfreundlich. Es wurde noch gemeinsam gekocht und dabei zu indischer Musik getanzt. Wir hatten es also wirklich noch lustig.

Guten Morgen Dehradun 

Morgendlicher Ausblick auf eine tote Fledermaus 

Gestern machten wir dann gemeinsam einen Roadtrip in das Bergdorf Mussoorie, das auf etwa 2.000m Seehöhe, eingebettet in eine wunderschöne Hügellandschaft, liegt.  Von hier aus hatten wir einen traumhauften Ausblick auf Dehradun und die umliegende Gegend.

Roadtrip nach Mussoorie


Mittagessen: Süßkartoffeln vom Straßenrand

Da sich noch zwei weitere Couchsurfer angekündigt haben, machten wir uns dann auf den Weg diese abzuholen. Es handelte sich um zwei junge indische Frauen. Sie wirkten anfangs recht ruhig, trauten dann aber schön langsam auf. Es wurde wieder ein sehr unterhaltsamer Abend mit Kochen, Musik und spannenden Gesprächen.

Meine Gastgeber Gourav, Bravu und ich 

Im Moment bin ich gerade dabei meine sieben Sachen zu packen, um dann weiter nach Rishikesh zu reisen. Dort starte ich dann mein 10-tägiges Yoga-Ayurveda-Retreat, worauf ich mich schon sehr freue.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail