Enter your keyword

Dienstag, 2. Februar 2016

Am Weg zur Besserung

Nun bin ich wirklich schon fast eine Woche in Lusaka. Aber diese kleine Ruhepause war jetzt einfach dringend nötig. Gestern fühlte ich mich noch sehr schwach und müde und hatte weiterhin Schmerzen in der Magengegend, vor allem nach dem Essen. Außerdem ließen der Schnupfen und das Kopfweh nicht nach. Ich verbrachte die meiste Zeit im Bett. Am Nachmittag raffte ich mich dann auf und unternahm einen Spaziergang zur Apotheke und deckte mich dort mit ein paar Wunderpillen ein. Und sie haben doch glatt Wirkung gezeigt. Heute fühle ich mich schon um einiges besser, obwohl es immer noch nicht zu 100% gut ist. Das Magenbrennen macht mir immer noch ein wenig Sorgen.
Shirshir ist ein wundervoller Gastgeber, er sorgt sich um mich wo er nur kann. Und das Schlimme ist: Er kocht ausgezeichnete indische Gerichte, von denen ich in meinem Zustand aber leider die Finger lassen soll.

Der Tag heute war nochmals dem Relaxen gewidmet und morgen möchte ich dann nach Livingstone aufbrechen. Das ist die Stadt von der aus man zu den Viktoriafällen kommt. Ich denke dass ich dann Sambia auch schon abhaken und weiter nach Botswana reisen werde. Es gäbe sicher noch Einiges zu sehen hier, aber die Unterkünfte sind leider recht teuer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail