Enter your keyword

Donnerstag, 11. November 2021

Schöne Überraschungen in Naivasha


Naivasha, Kenia

Ich bin nun am Donnerstag Morgen von Nairobi weiter nach Naivasha gereist. Die Matatufahrt kostete 300 KSh (=2,70€) und dauerte knappe etwa eineinhalb Stunden. Leider hat es aber ewig gedauert, bis das Matatu voll war, deshalb verzögerte sich die Abfahrt um eine knappe Stunde. 


In dem Städtchen angekommen, fand ich zum Glück sogleich neues Zuhause für die nächsten Tage: Das Baumhaus ;) Es gibt dort zudem mehrere Unterkünfte im Haupthaus "Jane´s Guesthouse". Meine Baumhäuschen ist recht simpel gehalten, aber immerhin hat es sogar eine Toilette und eine Dusche, die jedoch unten ist. Das Ganze kostet etwa 14€/Nacht und das Frühstück ist inklusive. 


Ein spannender Spaziergang

Da es bei meiner Ankunft erst kurz nach Mittag war, beschloss ich sogleich einen kleinen Erkundungsspaziergang zu machen. Es ist ziemlich heiß und staubig hier im Ort. Am Ortsrand angekommen, führte ein kleiner Weg in einen Wald. Mein Ziel war es irgendwann am Naivasha-See anzukommen. Keine Menschenseele weit und breit. Wie schön diese Ruhe zwischendurch tat. 

Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als plötzlich etwa 50m vor mir seelenruhig ein paar Zebras grasten. Unglaublich! Kurze Zeit später sah ich eine Herde Antilopen... und noch mehr Zebras! Also ich glaube das Geld für eine Safari kann ich mir echt sparen *lach*. Schön langsam machte ich mir aber Gedanken, ob es denn hier vielleicht auch gefährliche Tiere gibt. Etwas verunsichert ging ich trotzdem weiter. Aus der Ferne sah ich dann Wasserbüffel. Leider wurde der Untergrund in Richtung See immer sumpfiger, so dass ich nicht mehr weiter konnte. Als ich auf ein paar Holzarbeiter stieß, ging ich auf sie zu. Wichtig ist es in Kenia, dass man Leute nicht einfach anspricht und um irgendwelche Infos fragt. Es gehört zur guten Sitte sich erstmals nach dem Befinden seines Gegenübers zu erkundigen und ein bisschen "Smalltalk" zu führen. Wenn man ein paar Brocken Swahili spricht, dann hat man die Sympathie seines Gegenübers meist sofort gewonnen. Die Herren waren äußerst nett und hilfsbereit. Sie meinten aber ich sollte vorsichtig sein, weil die Wasserbüffel wohl recht gefährlich wären. Zum See käme ich hier aufgrund des Sumpfes leider nicht mehr. Das  machte nichts, ich war überaus zufrieden mit dem was ich bisher gesehen hatte.

Ich staunte nicht schlecht als mich die beiden ganz neugierig anguckten :)

Kinder, Kinder und noch mehr Kinder!

Am Rückweg in den Ort kamen mir jede Menge Schulkinder entgegen. "Muzunguuuu!!!" riefen sie alle im Chor und begannen mir nachzulaufen. Sie schienen jede Menge Spaß dabei zu haben. Die Mädchen berührten abwechselnd meine Haare. Auf Fragen antworteten sie ziemlich schüchtern. Die Kleinen machten keinen Anstand von mir zu weichen. Eine Kleine nahm mich bei der Hand und ließ sie nicht mehr los. Die Menge hinter mir wurde immer größer. Irgendwann musste ich ihnen dann aber sagen, dass sie wohl besser nach Hause gehen sollten, denn ihre Mami würde sicher schon auf sie warten. Sie schauten mich mit großen Augen an und machten sich folgsam auf den Rückweg. Herzzerreißend! 

Zuckersüß die Kleinen

In Naivasha fand ich ein kleines lokales Restaurant, wo ich mir einen Kaffee und Chapati bestellte. Ein Kaffee kostet hier übrigens nur 60 KSh (=0,47€). So ganz mithalten mit dem was ich von zu Hause gewohnt bin, kann er zwar nicht, aber das macht ja nichts. Ich bekam eine Tasse mit heißer Milch und dazu Instant-Kaffeepulver. 

Als ich später zurück zu meiner Unterkunft kam, musste ich feststellen, dass ich der einzigste Gast hier bin. Im kleinen Restaurant auf dem Gelände war der Koch extra für mich gekommen. So ein Luxus. 

Mein Baumhaus ;)

Am Abend machten mir die Moskitos ziemlich zu schaffen. Damit hatte ich gar nicht gerechnet, da Naivasha auf 2.086 m Seehöhe liegt. Tagsüber ist es ziemlich heiß und die Sonne aufgrund der Höhe unglaublich stark. Nachts wird es aber ziemlich frisch. 


Als dann, Gute Nacht!

Eure Michi :)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)