Enter your keyword

Samstag, 19. November 2016

Guatapé und Piedra del Peñol

Das bunte Örtchen Guatapé

Der heutige Tag startete bewölkt und mit Regen. Als ich die Terrasse frühmorgens betrat um dem heiteren Vogelgezwitscher zu lauschen, konnte ich die buntesten tropischen Vögelchen entdecken. Später wurde uns ein leckeren Papaya-Bananen-Fruchtsalat Frühstück serviert. Als wir dieses vertilgt hatten, startete unsere Erkundungstour. Zuerst wanderten wir von unserer Unterkunft in das Dörfchen Guatapé. Die kunstvoll geschmückten Fassaden und Fenster und die bunt bemalten Häuser sind wirklich sehenswert. Ich habe mittlerweile ja schon viele nette Dörfchen gesehen, aber ich traue mir zu behaupten, das Guatapé wirklich das bunteste, das ich  bis jetzt gesehen habe, ist.

Der imposante Felsen "Piedra del Peñol"

Danach machten wir uns auf zum bekannten 200m hohen Felsen "Piedra del Peñol". Diesen Felsen, der majestätisch über der Seenlandschaft thront, kann man über 650 Stufen besteigen. Zuerst einmal wanderten wir von Guatapé dorthin, was zirka eine dreiviertel Stunde dauerte. Der Eintritt ist mit 15.000 COP beträchtlich, aber es zahlte sich trotzdem aus. Der Ausblick auf die Seenlandschaft mit seinen zahlreichen Inseln, wenn man erst einmal die Spitze erreicht hat, ist atemberaubend. Wir gönnten uns ein Mango-Michelada um auf Papa´s Geburtstag anzustoßen und machten uns auf den Rückweg. Wir schlenderten am Nachmittag noch durch Guatapé und bewunderten die bunten und mit Blumen geschmückten Bauwerke. Lustigerweise laufen hier auch Pferde ohne Besitzer die Straße entlang, ohne dass sich jemand darüber wundert. Was haben wir doch darüber gelacht, als plötzlich dieser Gaul an uns vorbei galoppierte, als wir beim Abendessen saßen. Auch zahlreiche Hühner laufen auf der Straße und am Straßenrand umher.

Pferde auf der Straße, über die sich niemand wundert

der Pool unserer Unterkunft

unglaublich bunte Pflanzenwelt

das bunte Örtchen Guatapé




das heutige Mittagessen :)

Blick auf den Piedra del Peñol

Piedra del Peñol

die wunderschöne Seenlandschaft



der Piedra del Peñol ist bewachsten mit Pflanzen

Juhuu geschafft - Mama auf der Spitze des Piedra del Peñol





die bunten Gassen von Guatapé





verrückte Hühner in den Bäumen

Kommentare:

  1. So schöne Fotos, das macht echt Lust auf mehr. Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Was für hübsche bunte Häuser und der Ausblick vom Piedra del Peñol ist wirklich beeindruckend.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich habe wirklich noch nie so farbenfrohe Häuser wie in Guatape gesehen. Absolut empfehlenswert!

      Löschen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail