Enter your keyword

Donnerstag, 27. April 2017

Auf nach Cuenca - die Metropole im südlichen Andenhochland Ecuadors


Guayaquil - Cuenca

Gegen Mittag startete Alex und ich unsere Weiterreise nach Cuenca. Die Fahrt dorthin dauerte von Guayaquil aus etwa 4 Stunden (8 USD).

Cuenca - eine wundervolle Stadt im kolonialen Charme

Die Stadt Cuenca liegt auf etwa 2.500 m und erstrahlt in kolonialem Charme. Sie war früher eine Inkastadt und gilt heute als Metropole mit hohem kulturellen Wert. Enge, kopfsteingepflasterte Straßen, Häuser aus roten Ziegeln und Kirchen prägen das Stadtbild. Das grasbewachsene Ufer des Río Tomebamba lädt zu langen Spaziergängen ein. Außerdem gibt es einige recht sehenswerte Parks.

In Cuenca angekommen konnten wir einen super lieben Couchsurfing Gastgeber namens Daniel finden. Er wohnt etwa 30 Fahrminuten außerhalb von Cuenca in einer sehr idyllischen und ländlichen Gegend in einem kleinen Häuschen mit zwei Hunden. Wir fühlten uns sogleich wie zu Hause bei ihm und er überraschte uns sogar noch mit einem leckeren Abendessen. 


Streetlife in Cuenca 

indigene Frauen beim Verkaufen von Kartoffeln







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail