Enter your keyword

Sonntag, 22. November 2015

Sipi Falls

Um 6:30 Uhr klingelte der Wecker und wir (Yoshiku, Vivian und ich) machten uns bereit für die Wanderung zu den 3 Sipi Wasserfällen. Unser Guide erwartete uns bereits. Die Wanderung war wunderschön
Wir durchquerten Kaffee- und Bananenplantagen. Fie Wasserfälle sind atemberaubend. Der größte ist 100m hoch. Die Gegend ist außerdem sehr bekannt für seine Vielfalt an Chamäleons. Wir konnten glücklicherweise sogar eins finden. Die Tour dauerte ca 4 Stunden.

Am frühen Nachmittag fuhren wir nach Mbale, die kleine Stadt liegt ca 1 Stunde von Sipi entfernt. Dort wohnt nämlich eine Freundin von Yoshi und Vivian, bei der wir übernachten werden. Das Mädel heißt Theresa und ist auch Taiwanesin. In Mbale besuchten wir noch den Wochenmarkt, dort kann man supergünstig einkaufen. Klamotten kosten umgerechnet 15-50 Cent. Es ist zwar alles Second-Hand, teilweise sind aber sogar neuwertige Markenklamotten dabei. Wir haben natürlich ordentlich zugeschlagen.

Ortstafel von Sipi

Ausblick vom Hostel zu den Sipi Wasserfällen


Voll motiviert - Vivian, Yoshi und ich

Blick auf unser Hostel


der erste Wasserfall

Kaffee




der zweite Wasserfall 


Einheimische baden hier und waschen ihre Wäsche

endlich ein Chamäleon gefunden


der dritte Wasserfall





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail