Enter your keyword

Samstag, 3. Oktober 2015

Bei Nathy

Angekommen bei Nathy und ihrem Bruder

Soo da bin ich nun bei Nathy - ein extrem liebes Mädel. Und es gibt Strom! Und fließend Wasser :) - das kommt zwar nur tröpfchenweise aus dem Wasserhahn, aber mit etwas Geduld wird damit ein Kübel voll. Nathy lebt hier mit ihrem Bruder, der auf den ersten Blick aus sehr sympathisch wirkt.

Bei der Boda-Boda-Fahrt hierher stand ich Todesängste durch, also die fahren ja wirklich wie die verrückten. Noch dazu dauerte die Fahrt ca 1 Stunde. Kampala ist ziemlich hügelig, deshalb gehts immer auf und ab. Auf den Straßen wird gedrängelt was das Zeug hält und es gilt immer, dass das größere Gefährt Vorrang hat. Da sind wir mit unserem Boda-Boda schon in einige brenzlige Situationen gekommen. Ich frage mich ja ernsthaft ob's hier sowaas wie einen Führerschein gibt. Helmpflicht gilt glaub ich nur für denjenigen der fährt, denn immer wenn wir an Polizisten vorbeikamen, setzte der Fahrer seinen ohnehin schon kaputten Helm auf.

Nathy möchte heute abend mit mir ausgehen und zwar - jetzt kommts!! - zu einer Art Oktoberfest. Unglaublich oder? Hier im tiefsten Afrika kennen die das Oktoberfest! Ich bin mehr als gespannt darauf.



Nathys Küche

Nathys Haus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail