Enter your keyword

Freitag, 26. Mai 2017

Kulinarik Peru


Die peruanische Küche 

Perus Küche gehört eindeutig zu meinen Favoriten. Vor allem auch deswegen, da eines meiner Lieblingsgerichte, nämlich Ceviche, hier ihren Ursprung hat. Außerdem wird sehr würzig und lecker gekocht.

Die peruanische Küche ist aus der Vereinigung zahlreicher Einflüsse entstanden, basierend auf der traditionellen Küche der Inkas. Peru gilt außerdem als die Urheimat der Kartoffel - ich staunte nicht schlecht als ich hier zum ersten Mal auf einem Markt war und die enorme Artenvielfalt der Kartoffeln hier sah.

PS: Dieser Bericht ist in laufender Bearbeitung - es werden also noch weitere Köstlichkeiten hinzukommen, die ich erst ausprobieren muss ;)

Mahlzeiten

Antichuchos: Fleischspieße (meist bestehend aus Rinderherz) vom Grill, wobei der Spieß aus Zuckerrohr besteht. Sehr lecker!

Caldo de gallina: reichhaltige Hühnersuppe mit Kartoffeln und Gemüse

Choclo con Queso: gekochter Maiskolben mit Käse serviert

Ceviche: ein kaltes Gericht, das aus rohem Fisch, Shrimps und/oder anderen Meeresfrüchten besteht, die für kurze Zeit in Zitronensaft eingelegt werden. Dadurch verfärbt sich das Fleich wie beim Kochen weißlich. Verfeinert wird das Ganze mit Salz, Koriander, Chili, usw.


Ceviche

Chupe: Fischsuppe

Cuy: Meerschweinchen - schmeckt ähnlich wie Kaninchen und wird gegrillt. Viel Fleisch ist nicht dran, dafür jede Menge knusprige Haut. Zu meinen Favoriten gehört es nicht.

Cuy

Leche de Tigre: Das heißt auf deutsch so viel wie Milch des Tigers. Gemeint ist damit die Brühe der Ceviche. Es ist also weniger Fisch darin enthalten, dafür umso mehr Saft, welcher beim Zubereiten der Ceviche abgeschöpft wird. Schmeckt vorzüglich, sag ich euch!

Leche de Tigre

Lomo saltado: Rindfleischstücke mit Zwiebeln und Paprika gebraten

Papas a la huancaina: Kartoffelstücke mit scharfer Käsesauce

Papa rellena: Kartoffelpürree mit Rinderhack

Tamales: gekochter Teig auf Maisbasis, gefüllt meist mit Käse oder Fleisch.

Getränke

Bier: zu den bekanntesten Marken zählen: Pilsen, Cusqueña, Brahma, Cristal



Chica Morada: Saft aus violettem Mais, Zucker und Zimt.

violetter Mais, aus dem das Getränk Chicha Morada hergestellt wird


Inca Kola: eine neongelbe Limonade, das so ähnlich wie Kaugummi schmeckt und mit Kohlensäure versetzt isrt. Die Einheimischen schwören drauf, mir persönlich ist es zu süß.

Matetee: Tee aus Kokablättern

Pisco: ein Destillat aus Traubenmost. Der Pisco ist das Nationalgetränk Perus.

Obst & Gemüse

Cherimoya: eine überaus leckere Frucht, die usprünglich aus Südamerika kommt, nun aber auch in Zentralamerika eingeführt wurde. Das Fruchfleisch ist weiß und saftig mit einem hervorragendem säuerlich-süßlichem Geschmack.

Cherimoya


Granatapfel 

Yuca



Kommentare:

  1. Cuy gehört in Peru einfach dazu! Und sie sehen immer ein bisschen aus, als könnten sie gleich wieder aufstehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, oh ja wie recht du hast, vor allem da meistens Beinchen und Kopf noch dran sind :D

      Liebe Grüße aus Huaraz/ Peru

      Löschen
  2. Hallo Michaela,

    oh das sieht alles echt lecker aus. Ich kenne nur ein wenig die Südamerikanische Küche, Peru im speziellen fast gar nicht. Nach diesen Bildern muss sich das aber nun schleunigst ändern! Ist alles genau mein Geschmack.

    Liebe Grüße
    Victoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die peruanische Küche solltest du unbedingt ausprobieren, sie gehört zu den besten Lateinamerikas!

      Löschen
  3. Das sieht super lecker aus, (außer die kleinen Meerschweinchen)...
    Ich muss mich allerdings immer überwinden neues auszuprobieren :)

    Liebe Grüße

    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Meerschweinchen ist wohl nicht jedermanns Sache - vor allem wohl wegen der Optik *lach*. Geschmacklich ist es sogar richtig gut ;)

      Löschen
  4. Das ist ja interessant. Habe von all den Köstlichkeiten noch nie gehört. Würde die aber alle gerne mal probieren, so lecker hört sich das an.

    Schmeckt violetter Mais genauso, wie gelber Mais?

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob der violette Mais genauso schmeckt wie der gelbe kann ich dir gar nicht so genau sagen, da der violette hier ausschließlich zum Saft machen verwendet wird, aber ich werde mal nachforschen ;)

      Löschen
  5. Hallo Michaela,

    Ceviche und Lomo Saltado kenne ich aus Miami. Dort gibt's eine Menge Restaurants, die lateinamerikanische Küche servieren. Ob's wie in Peru zubereitet wird, kann ich nicht beurteilen. Aber geschmeckt hat das super!

    Liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das kann ich mir vorstellen, ich liebe die peruanische Küche. Leider habe ich in Österreich noch nie ein solches Restaurant gefunden.

      Löschen
  6. Immerhin könnte ich als Vegetarierin Kartoffeln und Mais essen :D
    Sieht aber alles gut aus! :) Guten Hunger dir weiterhin :P

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail