Enter your keyword

Dienstag, 26. Juli 2016

Hallo Alltag

Nach mittlerweile fast 10 Monaten durch die Weltgeschichte reisen habe ich nun erstmals wieder das Gefühl, dass so etwas wie Alltag in mein Leben eingekehrt ist. 7 Uhr aufstehen, bis 10 mit Ana in der Küche herumblödeln (bzw Frühstück zubereiten), danach bis 17 Uhr frei und den Abend bis 22 Uhr an der Rezeption sitzen. Ob ich diesen Alltagstrott gut finde? Naja anfangs war es ganz toll wieder ein bisschen Routine im Leben zu haben. Beim Reisen gibt es nämlich normalerweise alles, nur keine Routine. Man weiß weder was am nächsten Tag passieren wird, noch welchen  Personen man über den Weg läuft und teilweise nicht einmal wo man sein wird, geschweige denn schlafen wird. Also Abenteuer pur. Diese kleine "Entspannung" hier im Hostel tut aus dem Grund recht gut, da es teilweise doch recht anstrengend sein kann sich immer wieder auf neue Personen, Situationen, Umgebungen und auch Währungen usw einzustellen. Aber mittlerweile beginne ich genau das schon wieder zu vermissen. Aber in gut einer Woche geht es dann wieder weiter. Wohin weiß ich noch nicht, aber voraussichtlich werde ich noch ein paar Tage Honduras erkundschaften. Und danach wird es schön langsam über den Landweg in Richtung Panama weitergehen um dann rechtzeitig in Kolumbien anzukommen, damit ich meine liebe Anki dort empfangen kann, die mit mir ein ganzes Monat reisen wird - freu mich schon so ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail