Enter your keyword

Montag, 4. Juli 2016

Auf nach Santa Ana

Partytime mit Rosario und Attilio 

Gestern bekamen Attilio und Rosario Besuch von einigen Freunden, die sie teilweise schon über 40 Jahre nicht mehr gesehen hatten. Die Wiedersehensfreude war riesengroß und es wurde ausgiebig gefeiert. Nach ein paar Bier und jeder Menge Tequila wurde die Stimmung immer ausgelassener und Rosario tanzte sich die Seele aus dem Leib. Eine Mordsgaudi, sag ich euch.

Abschied

Heute Morgen hieß es wieder Abschied nehmen und es fiel mir nicht leicht. Ich habe selten so wundervolle Menschen mit so viel positiver Ausstrahlung getroffen wie hier. Die Freunde der beiden gaben mir noch alle ihre Kontaktdaten und boten mir an jederzeit bei ihnen wohnen zu dürfen. Außerdem könne ich sie anrufen, falls ich in irgendeiner Weise Hilfe bräuchte.

Bei Marcela in Santa Ana

Für mich ging es ein paar Ortschaften weiter nach Santa Ana zu Marcela und ihrer Familie. Nach langem konnte ich endlich wieder einmal eine weibliche Couchsurfing Gastgeberin finden, denn zu 99,9% sind hier in Zentralamerika bloß Männer angemeldet. Marcela ist ebenso wie ich 28 Jahre alt und ein richtiges Herzstück. Ich bekam gleich nach meiner Ankunft ein leckeres Mittagessen serviert und danach zeigte mir Marcela das Stadtzentrum. Zum Abendessen gab es natürlich Pupusas, das Nationalgericht El Salvadors (Maisfladen gefüllt mit Bohnen, Käse, usw mit Salat und Tomatensoße). Wir kauften die Zuataten ein und ich erhielt Pupusa-Kochunterricht von Marcela. Es waren weitaus die besten Pupusas, die ich jemals gegessen hatte.

Mittagessen bei Marcela 

Santa Ana


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail