Enter your keyword

Dienstag, 23. Mai 2017

Die Ruinen von Willkawaín - Huaraz


Willkawaín ist eine archäologische Stätte mit einem über 1.000 Jahre alten Tempel der Wari-Kultur in Peru. Die Ruinen liegen etwa 7 km außerhalb von Huaraz, in der Nähe des Ortes Willkawaín, an den Hängen der Cordillera Blanca. Die Ruinen sind verteilt auf zwei verschiedene Orte, die etwa 10 Minuten Fußweg auseinander liegen. Eintritt sind 5 Soles.



Anfahrt 

Ich glaube ich habe euch noch nicht von Johanna erzählt... Sie ist eine junge Frau aus Deutschland, die auch gerade hier in Huaraz ist. Kennen gelernt haben wir uns mehr oder weniger über Facebook. Jedenfalls beschlossen wir uns heute die Ruinen von Willkawaín anzusehen. Vom Zentrum in Huaraz fahren Collectivos für 1,50 Soles dorthin. Die Fahrt ist eine ordentliche Wackelpartie, da die unasphaltierte Bergstraße recht steil nach oben führt. Da sich Johanna vor Kurzem das Steißbein geprellt hatte, war das Ganze nicht besonders angenehm für sie.

Der Aussichtspunkt Taitarruntu

Bevor wir die Ruinen besichtigten, beschlossen wir zu den Aussichtspunkt Taitarruntu zu wandern. Ein richtig idyllischer Wanderweg führt hier einen Hügel hinauf. Kein Mensch war weit und breit. Nacht etwa 45 Minuten erreichten wir den Gipfel. Dort steht ein riesiges Gipfelkreuz, das mit Plasitkblumen geschmückt ist. Die Aussicht hier ist einfach traumhaft - man sieht auf Huaraz hinunter und aud der anderen Seite erhebt sich die Cordillera Blanca mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Die Sonne strahlte gnadenlos vom Himmel, was uns beiden einen leichten Sonnenbrand bescherte. Nachdem wir unser super gesundes Früchte Mittagessen am Gipfel genossen haben, machten wir uns auf den Rückweg. Man könnte von hier aus übrigens noch zu einer Lagune wandern, jedoch würde dies 3 Stunden dauern - das war uns für heute schon zu spät.


der Aussichtspunkt


Die Ruinen von Willkawaín

In den Ruinen waren wir erstmals auch alleine. Wir fanden sie beide sehr beeindruckend. Besonders spannend ist, dass man in den zweistöckigen Haupttempel hineingehen bzw. hineinkriechen kann - die Gänge sind nämlich außerordentlich klein. 




im Inneren des Tempels 

Zu Fuß zurück nach Huaraz 

Da Willkawaín bloß 7km von Huaraz entfernt liegt, beschlossen wir den Rückweg zu Fuß zurück zu legen. Diese Entscheidung bereuten wir keineswegs. Es war eine traumhafte Wanderung, vorbei an vielen kleinen Lehmhaus-Bauernhöfen, freundlichen Einheimischen, uns zuwinkenden Kindern und einer atemberaubenden Landschaft. Bloß die teilweise sehr aggressiven Bauernhunde, die uns fast aufgefressen haben, machten uns etwas Angst. 

einheimische Frau führt ihre Schweineherde spazieren 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail