Enter your keyword

Freitag, 2. September 2016

Oaxaca City

Mein "scharfer" Orientierungssinn

Am Vormittag um 10 Uhr sollte ich am Busbahnhof sein, weil es weiter nach Oaxaca City gehen sollte. Carlos und die Jungs waren in der Uni. Ich machte mich früh genug auf die Socken, obwohl die Haltestelle - soweit ich in Erinnerung hatte - ziemlich nahe liegt. Carlos hat sie mir gestern extra noch gezeigt. Dann war ich doch glatt schon 20 Minuten auf dem Weg und keine Spur vom Busbahnhof. Ich hatte nur noch 10 Minuten. Sch... - immerhin hatte ich das Ticket gestern schon bezahlt. Ich habe bereits Leute nach den Weg gefragt aber die schickten mich in die komplett falsche Richtung, da es hier leider einige Busunternehmen gibt. Ich war bereits völlig durchgeschwitzt aufgrund der Hitze und der Verzweiflung nahe, als plötzlich wie durch ein Wunder Carlos vor mir stand. Er fragte was ich denn um alles in der Welt hier mache, die Haltestelle sei doch bloß um die Ecke nach seinem Haus. Ähm tja, ich muss ja ganz ehrlich zugeben, dass mein Orientierungssinn so gut wie nicht vorhanden ist - fragt mich bitte nicht wie ich so schon fast ein Jahr um die Welt reisen kann. Aber ich werde immer wieder durch kleine Wunder gerettet. Carlos begleitete mich im Sauseschritt zu meinem Ziel.

In Oaxaca City beim nächsten Carlos

Nach einer mehr als 6 stündigen Busfahrt kam ich in Oaxaca City an. Von den Straßenblockaden der Lehrer habe ich bis jetzt übrigens gar nichts mitbekommen - da sieht man wieder einmal wie die Medien alles maßlos übertreiben. Mein nächster Gastgeber heißt schon wieder Carlos - schein ein sehr beliebter Name in Mexiko zu sein. Er holte mich mit dem Auto von dem Busbahnhof ab und brachte mich in mein Zuhause für die nächsten Tage. Wow - wieder einmal ein ganzes Haus für mich alleine, diesmal sogar 3-stöckig. Der Bursche scheint nicht von schlechten Eltern zu sein. Er  selbst wohnt zumeist ein paar Häuser weiter bei seinen Eltern - weil Mami anscheinend soo gut kocht. Da habe ich natürlich auch nichts dagegen, zeitweise ist mir meine Privatspähre echt Gold wert. Carlos lud mich ein mit ihm und seinen Freunden auszugehen, doch ich bevorzugte es dann doch mich wieder einmal früh in die Federn zu werfen.

Gute Nacht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail