Enter your keyword

Sonntag, 17. Januar 2016

Auf nach Blantyre

Vom gestrigen Tag gibt es nicht viel zu erzählen, wir haben vorwiegend relaxed.

Heute morgen hieß es wieder einmal um 5 Uhr aufstehen. Sonja wird zurück in den Norden Malawis reisen und ich in den Süden, da dort einige Berge zum Wandern sind. Das Lustige an der Sache ist, dass ich nicht alleine dorthin reise sondern mit Green, dem jungen Mann mit dem wir die Kanutour machten. Er hat mir angeboten mein Guide zu sein. Ich bin mir zwar nicht sicher wie gut er die Berge dort kennt, da er doch ca 8 Stunden entfernt wohnt. Aber er ist so ein lieber vertrauenswürdiger Kerl und außerdem verlangt er weniger als die Guides vor Ort. Ich muss zwar ein bisschen zum seinem Fahrtgeld hinzusteuern, aber das ist auch nicht die Welt. Außerdem sind die Berge dort nicht gefährlich, also kann eh nicht viel schief laufen.

Ach, und dann kam der Abschied von Sonja. Wie werde ich dieses Mädel vermissen. Ich hätte wirklich fast geheult. Man weiß auch einfach nie wann man sich wiedertreffen wird.

Green und ich kamen um ca 13 Uhr in Blantyre an. Wir werden eine Nacht hier verbringen und morgen früh zum Mulanje-Gebirge weiterreisen. Geplant wäre 3 Tage dort zu wandern.

Am Nachmittag haben wir uns noch mit Reis, Nudeln und Gemüse für die Bergtour eingedeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail