Enter your keyword

Mittwoch, 22. März 2017

Die heißen Thermalquellen von Papallacta


Mein Geburtstag begann wirklich wunderschön - ich hatte mich soeben an den Frühstückstisch im Hostel gesetzt, da überraschten Aaron und Blanca mich mit einem selbstgebackenen Geburtstagskuchen. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Ich genoss dieses leckere Frühstück gemeinsam mit Jessica. Ich weiß gar nicht, ob ich euch dieses liebe Mädel schon einmal vorgestellt habe. Auf alle Fälle sind wir gleich alt, beide Krankenschwestern und beide lieben wir verrückte Dinge. Wir waren also seit unserer ersten Begegnung total auf einer Wellenlänge. Jessica kommt übrigens aus den Vereinigten Staaten, macht dzt Freiwilligenarbeit hier in Ecuador und wohnt im selben Hostel wie ich.

Auf nach Papallacta 

Die Sonne strahlte heute zur Abwechslung wieder einmal vom Himmel. Wir beschlossen nach Papallacta, einem ca 67 km entfernten Dörfchen von Quito zu fahren. Es liegt auf knappen 3.300 m zwischen einigen Vulkanen und gilt als das Tor zum Amazonasgebiet. Das Besondere hier sind vor allem die heißen Thermalquellen. Das heiße Quellwasser sprudelt in dieser Gegend aus unzähligen Quellen an die Oberfläche. Natürlich wurden diese genutzt, und deshalb findet man in der Gegend auch unzählige Thermalbecken. 

Der bekannteste Komplex davon ist wohl "Termas de Papallacta", dafür aber auch der teuerste mit einem Eintritt von 8,50 USD. Aber wir dachten, dass man sich zum Geburtstag auch einmal etwas gönnen darf.
Zuerst ging es zum Busterminal Quitumbe. Dort findet man Busse, die nach Papallacta fahren. Die Fahrt zieht sich leider ins Unendliche. Auf der Karte scheint der Ort ja wirklich gleich neben Quito zu sein, doch ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass diese Bergstraßen hier unbedingt förderlich für rasches Vorankommen sind. Knappe vier Stunden später kamen wir endlich an. Vom Busstopp bis zu den Thermalquellen sind es etwa 20 Minuten bergauf zu gehen. 

Jessica und ich angekommen im Bergdorf Papallacta 

Blick auf Papallacta 

Wandern in Papallacta 

Die Gegend hier eignet sich perfekt zum wandern. Direkt von den Thermalquellen aus führen unzählige Wanderwege in Richtung Berge bzw einem wunderschönen Fluss entlang. Da das Wetter einfach traumhaft war, beschlossen wir erstmals den Fluss entlang zu wandern. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, so schön ist die Gegend dort.












Gegen 15 Uhr gönnten wir uns eine leckere Forelle mit Shrimps - der Fisch schmeckte vorzüglich.

Die Thermalquellen von Papallacta 

Mittlerweile war die Sonne hinter einer dicken Wolkendecke verschwunden und es wurde recht kühl. Der perfekte Zeitpunkt also für die Thermalquellen. Wir verbrachten drei richtig angenehm relaxte Stunden dort. Die Pools haben alle verschiedene Temperaturen - von richtig heiß bis kalt ist alles mit dabei. Letztendlich war ein absolut gelungener Gesburtstags-Tag. Bloß aus unserem Vorhaben später noch auf einen Drink zu gehen wurde nichts mehr - tja, mittlerweile merke ich meine 29 Jahre bereits 😂












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail