Enter your keyword

Sonntag, 15. Januar 2017

So feiert Crucita

Überrasschender Besuch von Juan

Gestern besuchte mich Juan. Vielleicht könnt ihr euch erinnern, er war der Couchsurfing Gastgeber von Pablo und mir als wir in Guayaquil waren. Seine unglaublich liebe Familie ließ uns dann sogar noch ein paar Tage in ihrem Haus in Salinas wohnen. Auf alle Fälle meldete sich Juan ganz unerwartet und teilte mir mit, dass er gerne einen Wochenend-Trip nach Crucita, wo ich derzeit wohne, machen würde. Was für eine Freude! 

Außergewöhnliches Dinner...

Er kam also gestern Abend an und wir hatten ein überaus außergewöhnliches Dinner - und zwar in auf einem dieser Baywatch-Hochsitze am Strand. Juan ist ja ein sehr verrückter Kerl und fragte in dem Restaurant am Strand ob es denn möglich wäre, dass wir unser Abendessen in dem nahegelegenen Hochsitz serviert bekommen. Die verwunderte, aber sehr liebenswürdige Kellnerin lachte erstmal. Vermutlich dachte sie, es sei ein Scherz. Schlussendlich willigte sie aber ein und wir genossen eine unvergessliche Mahlzeit - natürlich Ceviche -  direkt am Meer. Die Kellnerin hatte zwar leichte Probleme die Leiter hochzuklettern, aber sie schlug sich ganz gut und fand unsere außergewöhnliche Idee hier zu essen so witzig, dass sie immer einen halben Lachanfall bekam als sie hochkletterte um uns etwas zu bringen.

Party im Crucita Style

Danach wollte Juan gerne ein bisschen tanzen gehen. Denkste - in Crucita eine Tanzbar zu finden, scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Der Samstagabend sieht hier nämlich folgendermaßen aus: Die jungen Leute kommen alle an den Strand, bewaffnet mit Plastikstühlen, selbst mitgebrachtem Alkohol und teilweise sogar mit Radios. Andere wiederum stehen vor ihren Autos oder sitzen am Kofferraum und drehen den Bass volle Lautstärke auf - egal wie schlecht die Qualität der Boxen ist. Das Hightlight für mich waren die TukTuk´s, die ebenso am Strand parkten und mit einer ordentlichen Anlage ausgestattet waren, die auf Teufel komm raus aufgedreht wurde. Man kann sich dieses Spektakel also vorstellen: Autos und TukTuks parken nacheinander an der Strandpromenade und jeder dreht seine eigene Musik so laut es nur geht auf, damit man die Musik den Nachbarn übertönt. Ich bereue es immer noch, dass ich von diesen  Szenario kein Video gemacht habe. Juan und ich beschlossen nach erfolgloser Bar-Suche am Strand entlang zu gehen und dort zu bleiben wo die Musik am besten ist und wo wir nicht zu weit von einem Laden entfernt sind, damit wir uns etwas zu trinken kaufen können. Wir feierten also im Crucita-Style.


Ü60 Frühstück 

Ingeborg und Mike luden Juan übrigens ein, die Nacht bei uns im Haus zu verbringen. Heute Morgen sollten wir dann mit ihnen und ein paar Freunden frühstücken zu gehen. Das war vielleicht ein Spaß, denn außer Juan und mir, waren alle Anwesenden - insgesamt waren wir zu elft - so zwischen 60 und 75 Jahre alt und natürlich alles Gringos - bis auf Juan. Den Nachmittag verbrachten wir dann ganz relaxt am Strand mit meinen Hündchen.

unser Ü60 Frühstück

so macht es sich meine allerliebste Esther jeden Abend in meinem Bettchen gemütlich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail