Enter your keyword

Samstag, 3. September 2016

Ein Tag in Oaxaca

Unglückssträhne

Voll motiviert startete ich gegen Mittag meine Erkundungstour durch die Stadt Oaxaca. Ich besuchte kurz Carlos in seinem Büro und fragte ihn wo ich ein Busticket nach Puebla kaufen könnte. Leider war seine Wegbeschreibung dermaßen konfus, dass ich nach 2 Stunden des Herumirrens erstmals aufgab. Die Leute auf der Straße schienen übrigens auch keinen Schimmer zu haben. Ich beschloss erstmals etwas zu essen. Meine Unglückssträhne schien kein Ende zu nehmen. Ich saß gerade im Park und wollte mich mit einem Riesenhunger über meine Pommes hermachen - ja ich weiß es ist eine Schande bei all dem gutem Essen hier Pommes zu kaufen, aber ich hatte einfach keine Lust mehr zu suchen - da kam ein junger Mann und redete mich blöd von der Seite an. Darauf hatte ich im Moment wirklich gar keine Lust und gab vor kein spanisch zu sprechen. Plötzlich begann der Typ mir einfach meine Pommes vom Pappteller zu essen. Ich wollte mich soeben zur Wehr setzen, als seine nicht ganz harmlos aussehenden Freunde plötzlich im Kreis um mich standen. Ich hatte wirklich eine wahnsinnige Wut aber wusste auch, dass ich mich mit diesen Typen lieber nicht anlegte. Ich verließ schnellen Schrittes den Park und schrie ihnen beim Davongehen noch "Arschlöcher!!!" auf deutsch nach - sorry aber das musste wirklich sein. Damit war jedoch noch nicht genug, mein nächstes Ziel war der Bankomat. Die ersten 2 funktionierten nicht. Der dritte passte dann, jedoch habe ich beim Nachhausekommen bemerkt, dass umgerechnet 50 Euro fehlen - hat das Ding mir doch glatt zu wenig rausgegeben! Na da bin ich mal auf meinen Kontoauszug gespannt, was für ein Betrag mir nun wirklich abgezogen wurde. Weiter ging die Suche nach einem Busbahnhof. Irgendwann konnte ich dann mithilfe meiner Online Karte einen finden. Die Preise waren jedoch mehr als gesalzen, das war nämlich irgend so ein Busbahnhof für erste Klasse Busse. Nun hatte ich endgültig die Schnauze voll und machte mich ziemlich erschöpft auf den Nachhauseweg.

So sehen übrigens die mexikanischen Pesos aus
1 Euro entspricht ca 20 Pesos

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail