Enter your keyword

Freitag, 30. September 2016

Choachí - Wasserfallwanderung

Gestern Abend besuchten wir noch eine ziemlich verrückte Bar mit Livemusik hier in Bogota. Zurück in Martins Haus wurde es dann fast ein bisschen eng - Isabel, Anki und ich teilten uns Martins aufblasbares ca 1,40 x 2m Bettchen. Das Lustige ist, dass wir alle drei Krankenschwestern sind, das war natürlich ein herrlicher Anblick für Martin und Angelo.

Heute wollten wir - Isabel, Anki, Martin und ich - eigentlich früh aufstehen, um in dem nahegelegen Dorf "Choachí" wandern zu gehen. Letztendlich schafften wir es aber nicht vor 10 Uhr das Haus zu verlassen - tja die Zeit tickt einfach anders hier in Zentralamerika. Der Weg zum Busbahnhof kostete uns eine weitere Stunde. Zuerst wollten wir dorthin gehen, aber mehrere Leute auf der Straße machten uns darauf aufmerksam, dass die Gegend dorthin sehr gefährlich sei und wir keinesfalls zu Fuß gehen sollten. Na gut, dann also mit dem Taxi zum Busbahnhof. Der Weg nach Choachí bot einen traumhaften Blick über Bogotá, da es erstmals steil bergauf ging. Danach ging es eine Stunde lang steile Bergstraßen bergauf und bergab. Choachí ist ein klitzekleines Bergdörchen. Kleine Häuschen stehen weit verstreut und Kühe grasen auf den saftig grünen Wiesen. Wahrlich wie zu Hause auf der Alm. Es folgte eine angenehme ca 2 stündige Wanderung zu den Wasserfällen. Die Landschaft versetzte uns ordendlich ins Staunen. Zuerst diese almähnliche Landschaft, die sich dann aber allmählich mehr in einen Dschungel verwandelte. Riesige Farne, Kakaobäume,  Palmen, Moose, Lianen und wunderschöne Blumen. Das Wetter war ein Mix aus Sonne, Wolken und Regen. Letztendlich war es dann aber zu kalt für eine Dusche unter dem Wasserfall, immerhin befanden wir uns auf über 3000m Höhe und ohne Sonne wird es da schon ordentlich frisch. Wir genossen unsere mitgebrachte Jause bestehend aus Weißbrot, Avocado, Tomaten und einer Thunfischdose - wir zauberten ein superleckeres Sandwich daraus. Am Rückweg regnete es die ganze Zeit leicht, was uns aber nicht sonderlich störte.

=> Video: Eisverkäufer in Choachí 







... wie zu Hause auf der Alm 










Martin und ich

Isabel, Martin und ich









ein sehr bewachsenes Häuschen 


Martin, ich, Anki, Isabel 

die drei Krankenschwestern 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail