Enter your keyword

Dienstag, 5. Juli 2016

Santa Ana Vulkan und Coatapeque-See

Gescheiterte Vulkantour & unzuverlässige Polizisten 

Nach einem traditionellen Frühstück bestehend aus süßen Kochbananen, Bohnenmus, Rührei, Sauerrahm und Weißbrot machten Marcela und ich uns auf in Richtung "Santa Ana Vulkan" (auch Ilamatepec genannt) auf. Der Vulkan liegt inmitten eines tropischen Regenwaldes umgeben von Kaffeeplantagen und ist 2381m hoch. Leider ist es nicht empfohlen, den Vulkan ohne Polizeibegleitung zu besteigen, da die Gegend dort recht gefährlich sein sollte. Laut unseren Erkundungen sollte täglich um 11 Uhr eine Tour mit bewaffneter Begleitung auf den Vulkan erfolgen. Wir erschienen also am Startpunkt, doch irgendwie war weit und breit keine Menschenseele zu sehen. Wir warteten erstmals zwei Stündchen. Plötzlich kam eine Gruppe junger Männer an, alle mit riesigen Macheten bewaffnet. Sie boten uns an mit ihnen den Vulkan zu besteigen, doch Marcela lehnte  sogleich wehement ab. Ich hätte mich der Truppe ohne große Bedenken angeschlossen, doch Marcela klärte mich auf, dass diese Männer sehr gefährlich aussahen und ich hier in El Salvador nicht zu gutgläubig sein sollte. Hmm... naja entweder ich habe immer mehr Glück als Verstand oder man darf sich doch ein wenig auf das Gute im Menschen verlassen. Auf alle Fälle hätten wir hier noch warten können bis wir schwarz werden, denn von der Polizei war keine Spur. Wir machten uns also auf den Rückweg, da Marcela den Vulkan keinesfalls ohne bewaffnete Sicherheitskräfte besteigen wollte. Wir genossen dafür die einzigartige Natur. Weiters hatten wir einen traumhaften Ausblick auf den "Izalco Vulkan". Etwas später trafen wir auf einen Polizisten, er klärte uns auf, dass die Tour heute schon früher gestartet hätte. Na sehr witzig und woher sollten wir das wissen? Er bot uns an morgen wieder zu kommen. Nein, nicht mit mir! Dasselbe Spiel hatte ich schon in Suchitoto mitgemacht, als mir die Polizei am Morgen erklärte ich solle doch am Nachmittag um 15 Uhr wiederkommen, dann hätten sie Zeit. Im Endeffekt richtete ich dann den ganzen Tag nach diesem Termin aus, mit dem Ergebnis, dass sie dann leider doch keine Zeit hatten.
Der Polizist von heute meinte dann noch, dass wir schlau waren uns nicht den anderen Männern für die Tour angeschlossen zu haben, da diese auch für ihn sehr gefährlich aussahen.


Entspannen am Coatepeque-See 

Marcela und ich machten uns per Autostopp in Richtung "Coatepeque-See" auf. Wir hatten Glück und wurden von einem netten Pärchen mit Mama mitgenommen. Wir genossen noch einen schönen Tag am See und wurden sogar von ein paar Einheimischen auf ein Bier eingeladen, da diese so dankbar waren von mir ein Foto gemacht haben zu dürfen. Tja, das war dann wohl ein Tag mit einer guten Mischung aus Glück und Unglück ;)

Waffen in El Salvador

Kurz noch zu den Waffen in El Salvador: Heute Morgen lag doch glatt eine Pistole am Frühstückstisch. Ich dachte eher, das sei ein Spielzeug von Marcelas Bruders und wollte soeben ausprobieren ob diese auch irgendwelche Kügelchen abfeuert. Marcela konnte mich gerade noch so davon abhalten. Es sei wohl die Waffe ihres Vaters, ohne die er niemals in die Arbeit gehen würde, da die Gegend dort stark von den Maras dominiert sei und es immer wieder zu brutalen Überfällen komme. Krass! Außerdem staune ich immer wieder wie viele Menschen auf der Straße mit Pistolen, Gewehren oder Macheten unterwegs sind. Vor allem in ländlichen Gebieten sind so gut wie all Männer mit riesigen Macheten bewaffnet wenn sie durch die Gegend spazieren. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, ob dies für mich beruhigend oder doch eher beunruhigend wirken sollte.

Santa Ana Vulkan 

das Plätzchen, an dem wir ganze zwei Stunden auf die Polizei warteten


Ruinen

Izalco Vulkan

<3 da werden Erinnerungen an meine kleine süße Tequila zu Hause wach

Marcela und ich 

meine hübsche Marcela entspannt in der Sonne

...und auch sie liebt Hunde

am Coatepeque-See 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail