Enter your keyword

Dienstag, 20. Oktober 2015

Bitte nicht krank werden!

Hab eine schlaflose Nacht hinter mir. Seit über einer Woche plagt mich schon der Husten, ich glaub den haben mir die Kinder in der Schule beschert, weil da husteten so gut wie alle. Und seit dem Regen am Festival ist noch Halsweh und allgemeines Unwohlsein dazugekommen. Gestern Abend bin ich noch mit Andrew - einem Engländer, der in Kongo arbeitet - indisch essen gegangen in Jinja, das war übrigens extrem lecker. Als wir dann wieder in Camp waren gings mir richtig schlecht und ich wollte nur noch schlafen. Leider war mir abwechseld saukalt und dann wieder heiß, was zur Folge hatte, dass ich kein Auge zumachte. Ich schätze, dass ich witklich ein wenig Fieber hatte. Habe deshalb beschlossen heute mit ein paar Tablettchen anzufangen, denn krank sein bei dem Klima hier ist alles andere als schön.

Ansonsten wars im Camp super, hab viele liebe Leute kennengelernt. Einige auch mit ähnlichen Routen wie ich, also haben wir schon fest Nummern ausgetauscht. Bin mal gespannt wieviele ich davon nochmal treffen werde.

Inzwischen bin ich - dank eines diesmal ortskundigem Boda-Boda-Fahrers - bei Georg in Jinja angekommen. Georg ist Deutscher und arbeitet hier bei einem Fahrradverleih. Er hat eine schöne kleine Wohnung, in der er mit seinem 3 Monate jungem Töchterchen und seiner Lebensgefährtin lebt. Es ist eine supernette kleine Familie und Georg ist ein echt lustiger und interessanter Kerl, der jede Menge spannender Reiseberichte und Wissenswertes über Afrika auf Lager hat. Ich hab mein eigenes Zimmer mit großem Bett, das ich auch schon bald beziehen werde um mich mal ein bisschen zu erholen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare, Fragen, Wünsche & Anregungen freue ich mich immer sehr :)

Folge mir per E-Mail